contact us

Mathias Schenk, Director

Mathias-Schenk-sq

DIRECTOR

In der Rolle als Director bei ISG verantwortest Du Klienten-Engagements und führst unsere Projektteams zum Erfolg.

Neben der Veranwortung für die Delivery bist Du vor allem auch für die Zufriedenheit unserer Klienten verantwortlich.

Gleichzeitig identifizierst Du Business-Development-Möglichkeiten und übernimmst Aufgaben als Sales Lead.

Du hast den Anspruch, ISG´s Intellectual Property und Methodiken maßgeblich weiter zu entwickeln und nimmst eine Vordenkerrolle als “Thought Leader” innerhalb einer unserer Service Lines oder Competence Groups ein.

Für Kollegen und Projektteams agierst Du als Coach und Mentor und unterstützt sie bei der fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.


1. Warum hast Du Dich für ISG entschieden? Was ist einzigartig an ISG?

Berührungspunkte zu ISG hatte ich erstmalig während eines Beratungsprojektes für einen Klienten in der Finanzbranche. ISG hatte eine große Transaktion verantwortet und den Klienten erfolgreich durch einen intensiven und technologisch anspruchsvollen Ausschreibungsprozess navigiert – die Professionalität sowie das Technologiewissen der ISG-Berater war sehr beeindruckend. Ein Jahr später stand ich vor der Entscheidung den nächsten Karriereschritt zu gehen. Ich wollte eine thematische Neuorientierung, um meine Erfahrungen aus der IT-Strategieberatung um Technologie-Expertise zu ergänzen. Als dann ISG auf mich zukam und die ersten Gespräche mit Kollegen stattfanden, war mir klar, dass ISG den idealen Fit bietet.

2. Auf welche Weise kannst Du einen Beitrag zum Erfolg von ISG-Klienten leisten?

Als Wirtschaftsingenieur geht man Dinge grundlegend analytisch und strukturiert an. Dazu zählt ein strukturiertes Analysieren, sich Lösungsansätzen aus verschiedenen Blickrichtungen zu nähern und dann faktenorientiert zu argumentieren. Das hilft vor allem bei Zukunftsthemen wie der Digitalisierung und Industry 4.0, die sich stetig weiterentwickeln. Für viele Unternehmen ist das gleichzeitig mit einer großen Unsicherheit verbunden. Hier ist immer wieder neues Denken und ein Perspektivenwechsel erforderlich, um unseren Klienten Orientierung zu geben. Seit Kurzem leite ich ein Kompetenzfeld innerhalb der ISG-Competence Group „Digital“, innerhalb dessen wir uns zur Aufgabe gemacht haben, Veränderungen und Trends intellektuell zu durchdringen, für unsere Klienten greifbar zu machen und den Mehrwert unterschiedlicher Handlungsoptionen konkret aufzuzeigen. Wir helfen unseren Klienten vor allem in der Neuausrichtung ihrer IT-Strategie und Umsetzung der digitalen Transformation – hier haben wir bereits viel praktisches Erfahrungswissen aufgebaut.

3. Welche Aspekte Deiner Arbeit gefallen Dir am besten? Wie hast Du hiervon auch persönlich profitiert?

Zunächst einmal sind es die spannenden Projekte bei ISG, die thematisch abwechslungsreich und herausfordernd sind und unseren Klienten den entscheidenden Impuls und Mehrwert liefern. Das beruht letztlich aber immer auf den Leistungen der Teams, die Ihr Wissen optimal einsetzen. Es ist dieser einzigartige Mix, der das Arbeiten bei ISG ausmacht: Generalisten und Spezialisten arbeiten eng zusammen und ergänzen sich perfekt. Der überwiegende Teil unserer Spezialisten kommt aus der Industrie beziehungsweise von IT Service Providern und bringt tiefes IT-Expertenwissen mit ein. Wobei man hier nicht in Konkurrenz zueinander steht, sondern es eine ausgeprägte Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit untereinander gibt. Dieser kulturelle Aspekt ist faszinierend und führt dazu, sich frei entfalten und früh ein hohes Maß an Verantwortung übernehmen zu können.

4. Möchtest Du ein persönliches Detail über Dich verraten?

Ich bin gerne draußen in der Natur. Als Münchner fahre ich oft mit der Familie oder Freunden in die Berge, um ganz unterschiedliche Sportarten zu betreiben, z.B. Wandern, Mountainbiken oder Bergklettern. Seit letztem Jahr bin ich stolzer Vater und zum Kraxe-Spezialisten geworden, der seinen Sohn, zurzeit noch, gerne auf dem Rücken durch die Welt trägt.